logo

Dezember 2020


Willkommen bei der Polizeiseelsorge
des Erzbistums Paderborn





Hier stellt sich die Polizeiseelsorge des Erzbistums Paderborn vor.
Sie finden Informationen über die Polizeiseelsorger, die Aufgaben der Polizeiseelsorge,
Veranstaltungen, Berichte und einiges mehr ...


W. Bender










Ihr Polizeidekan Msgr. Wolfgang Bender

Diözesanbeauftragter für Polizei-, Feuerwehr- und Notfallseelsorge







Kreuz

"Jesus erwiderte ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt."

Joh 11,25





Bereits im Sommer informierte uns seine liebe Frau vom Tod des ehemaligen Kollegen und Polizeibeamten von der KPB Siegen-Wittgenstein


Franz Stern


geb. 21.11.1935
gest. 1.9.2020


der nach kurzer schwerer Krankheit von seinen Lieben Abschied nehmen konnte und verstarb. Um Franz Stern trauert seine Frau und viele, die ihn gekannt haben. Unser lieber Verstorbener war Teilnehmer an vielen Seminaren, Studienreisen, Bundes- und Europaseminaren der Polizeiseelsorge in den vergangenen fünf Jahrzehnten. Er war ein beliebter, freundlicher und offener Kollege, der von uns allen geschätzt wurde in seinem Dienst und in unseren gemeinsamen Begegnungen. Wir werden an den Kollegen Franz denken, für ihn und seine Familie beten und die Heilige Messe in Hardehausen für ihn feiern.


Unser lieber Verstorbener wurde am 8.9.2020 unter Coronaauflagen auf dem Friedhof in Niederdielfen beigesetzt.






Letzte Woche informierte uns seine liebe Frau vom Tod des ehemaligen Kollegen und Kriminalbeamten vom PP Bielefeld


Felix Schubert


geb. 19.9.1940
gest. 19.11.2020


der nach längerer schwerer Krankheit von seiner Familie Abschied nehmen konnte und verstarb. Felix hinterläßt seine Frau und zwei Töchter mit einer Enkeltochter. Unser lieber Verstorbener war Teilnehmer an vielen Seminaren, Studienreisen und Wanderwochenenden der Polizeiseelsorge in den vergangenen 50 Jahren. Er war ein freundlicher, offener und hilfsbereiter Kollege, der von uns allen geschätzt wurde in seinem Dienst und in unserer gemeinsamen Freizeit. Wir werden an Felix denken, für ihn und seine Familie beten und die Heilige Messe in Hardehausen für ihn feiern.


Die Heilige Messe anläßlich seiner Beerdigung ist am 3.12.2020 um 10.30 Uhr in der Kath. Kirche Maria Königin in Bielefeld mit Coronaauflagen; anschl. folgt das Urnenbegräbnis im Familienkreis.

R.I.P.


Für die Polizeiseelsorge im Erzbistum Paderborn
Polizeidekan Msgr. Wolfgang Bender








Stellungnahme der Polizeiseelsorge zur Corona-Krise


Die Polizeiseelsorge in NRW unterstützt aktiv alle Maßnahmen, die zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus beitragen. Aus diesem Grund sagen wir alle unsere Veranstaltungen, Seminare und Freizeiten mit Gruppen bis auf weiteres ab. Ebenso reduzieren wir vorerst die Besuche von Dienststellen auf das unbedingt notwendige Maß. Die Begleitung von Polizistinnen und Polizisten sowie Polizeibeschäftigten nach belastenden Ereignissen werden wir aber uneingeschränkt wahrnehmen.
Ebenso sind wir rund um die Uhr telefonisch erreichbar und werden uns bemühen, auch auf diesem Weg Sie so gut wie möglich zu unterstützen und begleiten. Haben Sie keine Scheu, den/die jeweiligen Seelsorgerinnen und Seelsorger Ihrer Behörde persönlich anzurufen oder per Mail anzuschreiben, um gegebenenfalls individuelle Möglichkeiten abzusprechen.

Wir wünschen Ihnen allen die nötige Kraft und die Unterstützung, die Sie in diesen Wochen brauchen.

Für die Polizeiseelsorge NRW
Werner Schiewek, Rainer Dürscheid, Dietrich Bredt-Dehnen, Wolfgang Bender





























Datenschutz

Verantwortlicher

Verantwortlich für diese Webseite ist:

Polizeidekan Msgr. Wolfgang L. Bender
33758 Schloß Holte-Stukenbrock, Carl-Sonnenschein-Weg 6
Tel.: 05207-995937
e-mail: polizeiseelsorge@erzbistum-paderborn.de



Erhebung und Nutzung persönlicher Daten


Diese Website können Sie auch besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Zur Verbesserung unseres Online-Angebotes speichern wir jedoch (ohne Personenbezug) Ihre Zugriffsdaten auf diese Website.
Zu diesen Zugriffsdaten gehören z. B. die von Ihnen angeforderte Datei oder der Name Ihres Internet-Providers. Durch die Anonymisierung der Daten sind Rückschlüsse auf Ihre Person nicht möglich.
Bei der ausschliesslichen informatorischen Nutzung der Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

Umgang mit Kontaktdaten


Nehmen Sie mit uns als Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.


Ihre Rechte


Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen an dieser Internetseite oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen.














Impressum

Die Polizeiseelsorge des Erzbistums Paderborn ist Teil der pastoralen Dienste des Erzbistums.
Gesamtverantwortlich für die Web-Site der Polizeiseelsorge des Erzbistums Paderborn ist Polizeidekan Msgr. Wolfgang Bender.
Die Verantwortung für einzelne Inhalte tragen die jeweiligen Autoren.


Haftungsausschluss:


Die Polizeiseelsorge des Erzbistums Paderborn übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Links. Sie sind kein Angebot der Polizeiseelsorge. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Polizeiseelsorge distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten und macht sich diese in keinster Weise zu Eigen.